Wochenbettbetreuung

Nach der Geburt komme ich regelmäßig zu Ihnen nach Hause, um die Rückbildung und das Neugeborene im Auge zu behalten. Dies beinhaltet auch Stillberatung zu Beginn sowie die Beratung bei späteren auftretenden Problemen (Saugverwirrung, abpumpen, Frühgeburt etc).

Regelmäßig schaue ich nach der Brust und Brustwarzen, überprüfe den Stand der Gebärmutter, inspiziere die Geburtsverletzung bei Bedarf. 

Ihr Kind wiege ich regelmäßig, vor allem in den ersten Tagen. Außerdem überprüfe ich die Nabelheilung, Neugeborenengelbsucht sowie Allgemeinbefinden. Wenn Sie wünschen, baden wir das erste Mal zusammen zu Hause, probieren Tragehilfen aus etc. 

 

In dieser Zeit sind Sie als frische Mutter und Eltern die Hauptakteure, meine Aufgabe als Hebamme ist es, sie in Ihren Ressourcen zu fördern und zu bestärken, zwischen Ihnen und dem Kind zu vermitteln, damit Sie zunehmend ihr Kind kennenlernen können und es verstehen lernen.   

 

Der erste Besuch findet meist einen Tag nach Entlassung statt und geht bis etwa 6-8 Wochen nach Geburt. Seit kurzem zahlen die Krankenkassen Hebammenbetreuung bis 12 Wochen nach Geburt, sollten Sie mich also länger brauchen, ist auch eine längere Betreuung möglich.  Dauer der Besuche sind je nach Bedarf in der Regel etwa 30 Minuten. 

Nach der Wochenbettszeit müssen Sie aber nicht komplett allein zurechtkommen. Sollten Sie noch Probleme oder Schwierigkeiten wir zum Beispiel Stillprobleme, Abstillen oder ein Milchstau haben, kann ich Sie noch weitere 8 Mal bis zum Ende der Stillzeit betreuen.